Maui- Woche 2 im Paradies

Sonntag, 08.09.2013

Aloha, diesmal aus Maui :)

Am Sonntag bin ich nach Maui geflogen, 30 Minuten, wir waren kaum oben, da ging es auch schon wieder runter! Aber es hat sich so sehr gelohnt!

Gegen 8 Uhr war ich da und habe auf mein Shuttle zum Hostel gewartet. Mein Hostel fuer die ersten beiden Naechte war leider nicht so gut wie erwartet. Am Dienstag Morgen bin ich dann ins Banana Bungalow Hostel, was deutlich sauberer (!) war. Dort wurden auch jeden Tag freie Touren angeboten- sehr lohnenswert! Denn anders als auf Oahu ist es sehr schwierig mit oeffentlichen Verkehrsmitteln rumzukommen. Hier kommt der Bus wie bei uns einmal in der Stunde und damit bis zum anderen Ende der Insel zu kommen, auch wenn die Insel nicht gross ist, kostet dich das einen halben Tag!

Die Landschaft ist wunderschoen und anders als in Oahu, ich habe schon vorher gehoert das sich alle Inseln landschaftlich stark voneinander unterscheiden! Maui war deutlich windiger und man konnte die Hitzte deutlich besser aushalten. Es war deutlich huegliger und gruener.

Die Straende aber sind auch hier wunderschoen!!! :) Und gleich am ersten Tag habe ich eine Schildkroete ganz vorne im Wasser gesehen!

   

 

Nachdem ich am Strand war bin noch nach Lahaina, einem kleinen suessen Ort (wie alle hier auf Maui :)). Viele Geschaefte, Restaurants und das Hard Rock Cafe ;)

 

Am Montag war ich den ganzen Tag im Ioa Valley. Durch einen Vulkanausbruch vor Millionen von Jahren und die Lava die dabei ausgetreten ist, hat das Gestein weich gemacht und das Valley geformt, in dem dann nach und nach 'Leben' gewachsen ist. Wunderschoen und so gruen!!

 

Unterhalb des Valleys ist noch ein asiatischer Garten angelegt, mit koreanischen und chinesischen Gebaeuden. Angelegt als Andenken an die ersten Einwanderer aus Asien hier auf Maui.

Das Bild hier ist von meinem Rueckweg, den roten Sand sieht man hier auf Maui auch ueberall! Nicht jedoch auf Oahu.

 

Am Dienstag sind wir die "Road to Hana"gefahren. Eine beruehmte Strasse hier auf Maui, da sie extrem (!) kurvig ist und vorbei an Wasserfaellen, ueber zahlreiche Bruecken und schoenen Kuesten fuehrt. Die Strecke ist nur etwa 50 Meilen, aber wir waren 12 Stunden unterwegs, weil man einfach staendig anhaelt!

       

einer der vielen Bruecken!

bestes Bananenbrot!!
red beach!

 

 

  in der Bucht konnte man von den Klippen ins Wasser springen. Marit Hasenfuss hat sich natuerlich nur fuers Foto dahingestetzt :D

 

Hier auf Maui habe ich den wunderschoensten Sonnenuntergang in meiner Zeit auf Hawaii gesehen!!!

Das war echte eine ganz tolle Tour, wir haben sehr viel sehen koennen!

Am Mittwoch und Donnerstag war Strand angesagt, wir haben es ruhig angehen lassen und nur am Strand rumgehangen. Donnerstag Abend gab es zum Abschluss noch Mai Tai Happy Hour ;) wie sassen noch lange am Hostel spater zusammen und haben gequatscht. Bei so vielen Leuten aus den verschiedensten Laendern ist ja immer viel los!

Das war ein schoener letzter Abend und mich schmerzt es sehr Hawaii verlassen zu muessen. Freitag frueh geht mein Flug nach San Francisco!

 

goodbye Maui

Hawaii war echt ein Knaller den ich nie vergessen werde! Eine wunderschoene Zeit mit vielen Erlebnissen!

Aus San Francisco gibt es dann die naechsten Tagen Neues :)

Alles Liebe <3

Marit auf Hawaii - im Paradies!

Donnerstag, 05.09.2013

Aloha ihr lieben!
 

Marit in Kanada passt ja jetzt nicht mehr so richtig- seit Samstag bin ich nun in waikiki, Honolulu, Hawaii   und was soll ich sagen?! Es ist traumhaft! So schön, dass ich zu nichts gekommen bin! Also nun ein Update der letzten Tage. 

 
Am Samstag Abend bin ich mit Kyle, Sarah und Angela angekommen. Ich bin nur noch ins Bett gefallen! Das Hostel liegt nur 1 min vom Strand entfernt, ist einfach, aber sehr nett und familiär, hab auch 2 Touren mitgemacht die dort angeboten werden. 

 
Zurück zu meinem ersten Tag, Sonntag! Ich bin natürlich erst einmal zum Strand, waikiki beach! Dann habe ich meine erste Tour zur Ost Küste der Insel gemacht, wunderschöne Strände dort, wo man fast überall Schnorcheln gehen kann.Das Wasser ist so klar, so etwas habe ich echt noch nie gesehen!!

   Paradies!! :)

 naechster Strand, ganz andere Landschaft!

 

Am Montag habe ich mir waikiki angeguckt, bin durch die Läden gebummelt und habe meine erste Hula Show gesehen!

       

 Die Hilton Hotel Kette hat hier ihren "Village Park", riesige Anlage!

  wunderschoener Park!

 in dem Park kann man gut laufen gehen und trainieren! Verteilt stehen verschiedene Geraete frei zur Verfuegung, wie auf dem Bild ein Test zur Sprungkraft!

 Duke, 6-maliger Olympia Sieger im Schwimmen in den 40er Jahren, wird hier in Hawaii gefeiert wie ein Star mit eigener Statue, eigenem jaehrlichen Festival usw.!

 Natuerlich durfte der Besuch im Hard Rock Cafe nicht fehlen, sehr cool aufgemacht mit den Gitarren an der Decke!

 

Dienstag ging es dann zur berühmten 'Northshore' von oahu, das Paradies für Surfer! Und die Strände waren nochmal schöner! 

 

Market an der North Shore!

 

Beruehmt ist die North Shore vorallem bei den Surfern. Die Wellen sind jetzt jedoch noch nicht so hoch, das geht erst im Dezember zur Winterzeit los! Wir waren am turtle beach und haben so viele Schildkröten gesehen!! Genial!

 

und Sonnenuntergang am "sunset beach" ;)

 !!!

 

Am Mittwoch bin ich nach Pearl Harbor raus gefahren, sehr interessant! Man bekommt einen 20 minütigen Film zu sehen über die ganzen Hintergründe und anschließend fährt man raus zum USS Arizona Memorial. Über der gesunkenen Arizona, in der etwa 500 Menschen ertrunken sind beim Angriff, wurde ein Memorial errichtet. Die Arizona kann man immer noch gut sehen. Eine riesige Tafel listet alle beim Unglück gestorbenen Soldaten auf, sehr ergreifend! Es war wirklich sehr informativ, viele Fakten und das alles ohne Eintrittsgebühren!

Danach bin ich nach Honolulu rein und habe mir downtown und chinatown näher angesehen. 

   

 natuerlich auch auf hawaii darf der standardmaessige Gang in die kuehle Kirche nicht fehlen ;)

 

Gegen 14 Uhr war ich wieder am Hostel und um 16 Uhr habe ich mich auf den weg zum Diamond Head gemacht, ein durch erusionen und Explosionen entstandener Krater der bestiegen werden kann. Man hat eine wahnsinnige Aussicht über waikiki und Honolulu!

 

   

Heute waren wir im Polynesian Cultural Center, in dem die 6 polynesischen Inseln in ihren Traditionen und Ritualen dargestellt werden. Fiji, Samoa, Neuseeland, Hawaii, Tonga, Tahiti. Das war eine wahnsinnige Sache! Ab 12 Uhr Mittag ist Einlass und jede Insel hat ihre eigene 30 minütige Show, es werden Kanu Fahrten durch den Park angeboten, verschiedenen Ureinwohner typische Aktivitäten, Tänze etc. Super umfangreich! Das war ein echtes Highlight der Woche! 

Dazu gab es von 17-19 Uhr all you can eat Buffet und um 19.30 eine 2 stündige Abschlussshow aller Inseln zusammen mit Feuertänzen. Es war echt unbeschreiblich!

riesiges Buffet :)

Die Show und ein Foto unserer Gruppe, Kyle und ihre Freunde!

Für morgen Abend ist eine Schiffsfahrt mit Feuerwerk geplant und letzten strandtag, denn Samstag geht's dann den ganzen Tag in die Halle  die Damen der University of Hawaii haben ein Turnier am Wochenende und Samstag werde ich mir 3 spiele angucken!! Ich freu mich schon riesig! Und sonntag morgen geht es dann nach maui, die nächste insel angucken!

Ich vermiss euch schrecklich! Alles alles liebe aus Hawaii!

vancouver island roadtrip!

Samstag, 24.08.2013
Ein letztes Mal sende ich euch die besten Grüßen aus vancouver! Morgen geht's nach Hawaii und dann immer weiter, über San Francisco und L.A., Toronto und New York, nach Hause. Aber bis dahin ist ja noch viel zeit und es gibt noch so viel mehr zu erleben! Ich bin so gespannt auf die nächsten Wochen! Aber erst einmal möchte ich euch von meinem vancouver Island trip mit meinen Mädels letzte Woche berichten! Wir hatten eine Super schöne Woche zusammen, haben viel erlebt und viel gelacht! Ich bin so dankbar für die 3, sie haben meinen Sommer um einiges lustiger und aufregender gemacht! Am Freitag morgen sind wir mit der Fähre von vancouver nach victoria, der Hauptstadt von British Columbia. Dort haben wir unser Auto abgeholt, dass wir für die nächsten 5 Tage gemietet haben und sind nach nanaimo gefahren, eine etwa 1,5 stündige Fahrt! In nanaimo haben wir unsere erste Nacht verbracht! Das painted turtle hostel war richtig cool und eines der besten hostels in denen ich jemals war! Nanaimo ist ein kleines süßes Städtchen mit einem schönen Hafen, lokalen Geschäften, Cafés, Restaurants und so weiter. Wir haben dort noch den nächsten Tag bis zum Mittag etwa verbracht und sind dann weiter nach uculet, einem kleinen Fischerdörfchen. Etwa 1000 Einwohner und ebenso viele Boote :D dort sind wir für die nächsten 2 Nächte im Surfers Inn untergekommen. Im Ort selber sind wir nur rumgeschlendert und haben uns den Hafen angeguckt! Am nächsten Tag ging es dann nach tofino, auch einem kleinen Fischerdörfchen, aber auf dem weg dahin sind wir durch den Pacific rim national parc, einem wunderschönen Nationalpark mit vielen Wanderwegen und Stränden! Dort haben wir den ganzen Tag verbracht, sind gewandert und haben uns den berühmten Long beach angeguckt, der sehr beliebt bei den Surfern ist! Am 4. Tag ging es dann zurück nach victoria, eine ziemlich lange fahrt war das, etwa 5 Stunden sind wir gefahren. Auf den Highways ist die Höchstgeschwindigkeit 80 km/h und die Straßen sind sehr kurvig, deshalb kommt man nur schleppend vorran! Gegen 17 Uhr sind wir dann in victoria angekommen und haben uns mit Sarahs Cousin Tim getroffen, der im Parlament arbeitet und er hat uns eine private Führung durchs Gebäude gegeben. Sehr interessant! Mit Tim sind wir dann noch downtown und zum Hafen, er hat sich zeit genommen und uns ein wenig rumgeführt! Später sind wir dann zu unserem Motel für die nächsten 2 Nächte gefahren. Eine wirklich schöne Unterkunft zum Abschluss! Victoria ist eine wirklich tolle Stadt, der Hafen ist wunderschön und die Innenstadt sehr übersichtlich, so dass man sich schnell zurecht findet. Am nächsten Tag ging es schon recht früh los, denn whale watching stand auf dem Programm :) wir haben eine 3 stündige Tour gebucht, und allein die Bootsfahrt war schon ihr Geld Wert!! Ein Riesen Spaß, da wir mit einem Zodiac Boot raus gefahren sind, es passen nur 12 Leute auf das Boot und es war so schnell! Wir haben Orca Wale gesehen :) es war so so schön und berührend! Obwohl es nebelig war haben wir eine Gruppe von Orcas gefunden und konnten ihnen für eine zeit lang folgen! Ein einmaliges Erlebnis das ich nie vergessen werde! Nach der Tour sind wir downtown auf Souvenir Jagd gegangen und die Mädels haben sich und ihre Familie mit Geschenken eingedeckt! Danach ging es dann ins "pig" Restaurant und es gab honey/garlic ribs!! Lecker!! Abschließend haben wir uns eine Show im Hafen angeguckt, dort treten jeden Abend straßenkünstler auf. Das war dann schon unser letzter Tag in victoria, denn am nächsten Tag mussten wir schon das Auto zurück bringen und mit der Fähre zurück nach vancouver! Denn letzten Tag haben wir noch mit Diane verbracht, meiner side Direktorin, sie hat Familie in Sidney, einem Vorort von victoria. Sie hat uns mit ihrem Auto aus victoria abgeholt und uns Sidney gezeigt! Ein schönes Städtchen, mit vielen kleinen Läden. Dort konnte man gut den Tag verbringen und die restliche zeit genießen! Es gab griechisch zum Mittag und anschließend noch lecker Eis! Diane hat uns dann zur Fähre gebracht und wir sind mit unserem ganzen Gepäck wieder zurück! Vorher haben die Mädels mich noch mit einem Geschenk überrascht, als Dankeschön für die zeit! Ich war natürlich völlig überfordert, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe! Diese Mädels sind einfach wahnsinnig! Ich hatte so eine schöne zeit mit ihnen und werde unseren Trip nie vergessen! Diese zeit hat uns noch mehr zusammen geschweißt und wird uns immer zusammen halten! Die 3 sind jetzt schon wieder Zuhause in Edmonton, ich vermisse sie sehr! Für mich geht es dann morgen weiter, auch sehr komisch, da ich vancouver nun nach 4 Monaten verlasse! Ich habe hier so tolle Leute kennen gelernt, die ich nur schwer zurück lasse! Aber jetzt freue ich mich erst einmal auf Hawaii!! Kyle und ich packen gerade Koffer und freuen uns riesig! Ich werde euch natürlich ausführlich berichten :) und mit vielen Fotos neidisch machen ;) Ich konnte euch diesmal leider keine Fotos hochladen, da ich von meinem iPad schreibe und das hierüber leider nicht geht! Ich werde sie nachreichen sobald ich kann, Alles liebe aus vancouver! Wir sehen uns dann in Hawaii :)

Auf Wiedersehen UP

Freitag, 16.08.2013

Es ist soweit... meine Zeit hier bei urbanpromise ist rum und ich mache mich heute auf den Weg nach Vancouver Island, zusammen mit Andrea, Holly und Sarah, unsere kleine Familie :) Wir sind alle super gespannt und freuen uns auf eine gemeinsame Woche!

Aber nun ueber meine letzten Tage hier:

Die Woche haben wir eigentlich nur geputzt und aufgeraeumt, erst im Camp dann hier im Buero und unsere Etage. Wir haben von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr gearbeitet, zusammen mit allen anderen Angestellten. Es war noch einmal eine schoene Moeglichkeit mit allen zu quatschen, dass hat im Sommer ueber naemlich nicht wirklich geklappt, da wir schon immer so frueh los mussten.

Gestern dann war unser letzter Tag, ein komisches Gefuehl, vorallem fuer mich, da ich 3 1/2 Monate da war. Die Zeit ist aber einfach nur dahin geflogen, vor allem die 6 Wochen Summer camp waren so schnell rum. Ich freue mich einerseits weiter zu ziehen (Hawaii!!) und noch so viel moeglich mitzunehmen von meiner Reise, aber natuerlich bedeutet das auch das meine Reise mehr als zur Haelfte rum ist, da urbanpromise bzw. vancouver mein eigentliches Ziel war.

Ich habe noch nicht allen auf Wiedersehen gesagt, da ich am 21. August auf jeden Fall noch einmal zurueck komme, werde ein paar Sachen naemlich hier lassen und dann wieder abholen. Die meisten werden dann aber nicht hier sein. Judy habe ich auf jeden Fall noch nicht verabschiedet, sie werde ich auf jeden Fall noch einmal sehen.

Jetzt aber mehr von unserem letzten Tag! Judy hat uns "entfuehrt", wir alle hatten keine Ahnung wohin es geht. Erst waren wir in einem italienisches Lokal mit ganz viel leckerem Eis und Kuchen!!

 

Ich und das Eis, ich und mein Kuchen :D

Unsere Truppe:Christina, Alivia, Carissa, Marit, Sarah, Holly, Andrea und Judy (links nach rechts)

Das war aber noch nicht alles wie wir dann erfuhren, es ging noch weiter und es soltle noch besser werden :)

Wir haben alle eine Pedikuere bekommen!!

Meine sind die tuerkis-gruenen mit den gruenen flipflops ;) Wie ihr vielleicht auf dem Foto sehen koennt, ich war tiefenentspannt! Nicht nur die Fussmassage war der Hammer, die Sessel haben dich auch noch massiert :D Besser haette der letzte Tage nicht enden koennen!

Ja und das war unser letzter Tag mit Judy, die uns wirklich ueberrascht hat mit diesem Ausflug, es war echt ein ganz toller Abschluss!

Jetzt machen wir uns gerade fertig, denn in einer halben Stunde gehts los zur Faehre nach Victoria! Das Wetter soll besser werden naechste Woche, ist naemlich etwas verregnet seit ein paar Tagen. Ich hoffe bei euch siehts besser aus!

Ich melde mich von der Insel sobald ich kann!

Alles Liebe, ich drueck euch ganz fest!

Wochenend Ausflug ins Paradies ;)

Montag, 12.08.2013

Wir sind gerade von unserem gemeinsamen Abschluss Wochenende mit allen Praktikantinnen wieder gekommen und es war himmlisch!! Wir waren in einem Haus mit 7 Schlafzimmern, 2 Kuechen, 2 Wohnzimmern, einer riesigen Terrasse und einem noch groesseren Garten mit Pool, Kanus etc. untergebracht.

Aber nun Anfang an, wir sind gestern morgen los, mit der Faehre zur Sunshine Coast, etwa 45 Minuten und dann noch einmal ne Stunde mit dem Auto etwa. Das Haus, Rosewoods Guesthouse, ist das Gaestehaus (!) des ehemaligen Chefs von urbanpromise. Seine Villa liegt direkt daneben und er vermietet das Gaestehaus fuer Gruppen, wir haben es deutlich guenstiger die Nacht bekommen, da ihm immer noch viel an urbanpromise liegt. Es war einfach nur der Wahnsinn! Es werden Kanus zur Verfuegung gestellt, die wir auch gut genutzt haben wie ihr seht ;), wir waren im Pool und haben das 14 ha grosse Grundstueck erkundet! Von der Terrasse aus hatte man einen super Ausblick! Wir haben uns alle einfach nur wie im Paradies gefuehlt, wir wollten verstaendlicherweise gar nicht mehr weg.

Das sind Bilder vom Haus und der wunderbaren Aussicht von der Terrasse aus!

Spieleabend Samstag:

Fruehstueck heute Morgen:

     

Nach dem Fruehstueck haben wir uns dann noch einmal mit den Kajaks auf den Weg gemacht und die Gegend erkundet:

Starfish gefunden!

Ja wie ihr seht hatten wir eine super erholsame und lustige Zeit zusammen, es war ein perfekter Abschluss dieser doch sehr anstregenden Zeit hier.

Besonders diese Truppe werde ich so vermissen:

Mit Andrea, Sarah und Holly bin ich sehr verbunden und wir haben so viel Spass miteinander! Am Donnerstag geht es auf unseren gemeinsamen Vancouver Island Trip, ich freu mich schon jetzt so sehr!

Das war es von unserem grossartigen Trip, jetzt steht noch Putzen, Putzen, Putzen an und dann ist es Donnerstag soweit, auf Wiedersehen urbanpromise! Die Woche wird wohl leider nur so dahin fliegen!

Ich halte euch auf dem Laufenden :)

Alles alles Liebe aus dem immer noch (!) so sonnigen Vancouver :)

Talentshow, Letzter Tag

Samstag, 10.08.2013

Es ist geschafft! Ich hatte meinen letzten Tag im Summer Camp 2013! Ein ganz komisches Gefuehl allen Kindern und Jugendlichen auf Wiedersehen zu sagen!Aber erst einmal von Anfang an...

Am Donnerstag hatten wir eine Talentshow mit den Kindern organisiert, alle Eltern wurden eingeladen und es gab ein grosses gemeinsames Mittagessen. Die Kinder haben die Woche ueber fleissig geuebt und wir haben noch eine Fotoshow mit Campfotos erstellt. Eine wirklich schoene Sache auch die Eltern mal kennen zu lernen und ihnen zu zeigen was wir eigentlich hier im Camp machen.

Das sind Bilder von unserem Mittagessen, unsere Streetleader in den gelben Shirts, wir Praktikanten und unsere Chefin Diane tragen rote Shirts.

Hier sind wir oben in der Kirche, mit allen Eltern und Kindern.

Am Donnerstag Abend dann haben wir dann etwas fuer unsere Streetleader vorbereitet, wir haben unser Camp dekoriert, Pasta gekocht und auch wieder eine Fotoshow erstellt. Alle haben sich schick gemacht und wir hatten wirklich einen super schoenen Abend mit ihnen! Unsere Familie :) Wir haben so eng zusammen gearbeitet die letzten 6 Wochen, das schweisst zusammen!

Unsere wunderschoene Deko, unser Buffet und Megan und Yolanda schick gemacht ;)

Nach diesem vollen aber ganz erlebnisreichen Tag, war es dann soweit, Freitag, unser aller allerletzter Tag! Mein letzter Tag nach 3 Monaten mit den Kindern! Der Abschied viel mir sehr schwer, vorallem die Kinder mit denen ich seit Mai zusammen gearbeitet habe. Es gab viele Traenen, die Kinder waren unglaublich suess!

  

Unsere Camp Hope Truppe war einfach grossartig! Natuerlich gab es dann zum Abschied noch eine grosse Gruppenumarmung :) und Mittagessen gab es im Picknick Style draussen im Park!

Das ist sie, unsere einmalige Camp Hope 2013 Gruppe, ein ganz tolles Team und ich werde jeden einzelnen vermissen, vor allem meinen kleinen Sphencere, der auf meinem Ruecken sitzt ;) das war einer meiner Juniors, mit denen ich eng zusammen gearbeitet habe.

Tja, das heisst also das meine Zeit bei Urban Promise hier so gut wie vorbei ist, wir fahren heute noch auf unseren Camping Trip, gemeinsam mit allen Praktikantinnen und dann gibt es noch 3 Aufraeum-, Verabschiedungs- tage, ja und dann geht meine Reise weiter :)

Aber erst einmal geht es Campen, Montag dann mehr davon!

Euch allen ein schoenes Wochenende!!

Alles alles liebe :)

Salt Spring Island Trip

Donnerstag, 08.08.2013


Hallo ihr lieben,
ich weiß schon gar nicht mehr richtig welche Woche es ist aber auf jeden fall haben wir jetzt die 5. Camp Woche hinter uns, was bedeutet, dass diese Woche schon die letzte ist!! Und dazu kommt noch, dass wir den Montag frei hatten, da der 5. August hier ein Feiertag ist! Also habe ich mich auf den Weg zur Salt Spring Island gemacht! Eine der vielen Inseln hier vor Vancouver! Ich bin mit der Fähre vom Festland etwa 1,5 Stunden gefahren.

 


Es war ein ganz toller trip! Laura und Joel haben mir wieder ihre Camping Sachen geliehen, so dass ich auf der Insel Zelten konnte. Ich habe auf einer Farm gezeltet, neben mir waren Schafe und Rehe auf der Wiese und der Hahn hat morgens gekräht! Wie bei uns auf"m Dorf ;) Alles natürlich sehr einfach, mit Plumpsklo etc., aber das ist ja kein Problem für mich erfahrene Camperin ;)
 

Am Samstag war noch Markt, relativ gross im Vergleich zum groessten Ort Ganges, wo der Markt statt fand.

 

  Tante Emma Laden auf Salt Spring Island :)

 

Ich war am Strand, am See, habe verschiedene Wanderwege erkundet und habe viel (!) geschlafen. Der Abstand vom Haus und die laendliche Ruhe haben mir sehr gut getan!

So kann ich nun gestärkt in die letzte Woche gehen!! Es ist unglaublich wie die Zeit rennt!
Dazu kommt das die Woche auch noch so voll gepackt ist. Morgen und Mittwoch sind die einzigen beiden richtigen Camp Tage, Donnerstag und Freitag ist Familientag bzw. Talent Show! Am Wochenende steht dann der nächste Camping trip an, als Abschluss mit den ganzen Praktikantinnen.
Ich versuche euch ja immer auf dem laufenden zu halten, aber im Moment ist es echt nicht einfach.


Alles alles Liebe aus Vancouver :)

Tea Party

Freitag, 26.07.2013

Heute war Amanda's letzter Arbeitstag bei Urban Promise. Aus finanziellen Gruenden musste Amanada leider gekuendigt werden :( Wirklich sehr schade, da sie fuer mich sehr wichtig ist und wir uns hier jeden Tag gesehen haben werde ich sie sehr vermissen. Dazu kommt, dass sie sehr organisiert ist, was bei urban promise eine Seltenheit ist (!) und fast alles hier gemanagt hat, wird sie vorallem hier im Buero und im Haus fehlen!

Zum Abschied gab es eine Tea Party bei uns im Garten hinterm Haus! Eine ganz tolle Sache, ich hoffe die Fotos gefallen euch :) Wir haben uns alle ganz schick gemacht und alle urban promise Frauen waren da (die Maenner waren nicht eingeladen ;)). Dann gab es Huette fuer alle, natuerlich Tee und Gebaeck. Judy, unsere Chefin betreibt privat tea parties und ist ausgestattet mit allem was man fuer eine Tea Party im viktorianischen Stil braucht! Es war eine der ebsten Partys die ich je hatte :D Alels hat gepasst, vom Besteck, Porzellan bis hin zum Gebaeck. Die Blume Straeusse haben wir uebrigens auch selber gemacht.

me and amanda <3

tea partysarah,holly,andrea

   laura and me   me and kyle (mit kyle fahre ich nach hawaii!!)

Morgen ist schon wieder Freitag und das heisst Woche 4 ist auch geschafft. Die Zeit vergeht unheimlich schnell. Das Wochenende ist auch wieder relativ voll gepackt, mit einem ganztaegigen Ausflug am Samstag zu einem nahegelegenen See hier.

Am Montag waren wir mit den Kindern am Strand, das war unser Ausflug fuer Woche 4.

Dann haben wir noch Hollys Geburtstag am Mittwoch Abend am Strand gefeiert, es war eine Ueberraschungs Party, ich habe vorher mit Andrea alles dekoriert. Es ist uns gelungen und wir hatten einen ganz tollen Abend mit Essen und Kuchen am Strand! Ich habe noch nicht alle Fotos, werde die anderen am Wochenende hochladen. Hier aber schonmal unsere Dekoration.

Naechster Bericht dann vom Wochenende :)

Eine schoene restliche Woche meine lieben :*

Seattle <3 !!

Sonntag, 21.07.2013

Gestern war es endlich soweit, wir sind mit allen Praktikantinnen nach Seattle gefahren und ich war zum ersten Mal in den Staaten!! :)

Wir sind gegen 7 Uhr frueh los, da schon bekannt ist, dass man an der Grenze oft lange Wartezeiten hat. Gegen 8.30 Uhr haben wir dann die Grenze erreicht und haben etwa 30 Minuten in der Schlange gestanden, was schon echt wenig ist. Ich war so aufgeregt :D Ich hatte schon zuhause den ESTA Antrag ausgefuellt usw., also sollte doch hoffentlich alles klar gehen. Fuer den Rest der Gruppe ist die Fahrt nach Seattle ein jaehrliches Ereignis, da es nur ca. 2 Stunden Fahrtzeit von Vancouver aus ist und den Staaten es billiger ist einzukaufen etc.

Als es dann soweit war wurden unsere Paesse kontrolliert und wir wurden halt gefragt warum, wieso, weshalb. Dann wurden wir darauf hingewiesen, dass fuer mich halt so eine Art Pass ausgestellt warden muss. Wir sind alle zusammen ins angrenzende Gebaeude und da war natuerlich auch erste einmal Warten angesagt... als wir dann dran kamen wurden meine Fingerabdruecke genommen, ein Bild von mir gemacht und ich musste natuerlich erklaren was ich mache, mein Arbeitsvisum mit Vertrag usw. vorlegen.


Nachdem wir das dann alles heile ueberstanden hatten durften wir endlich weiter fahren! Naechster Halt war dann Outlet Shopping!! Und wie wir eingekauft haben! :D

Das war echt schlimm :D Nicht nur das fuer mich ja eh schon alles guenstiger ist, es waren auch noch outlet Preise, ich habe mir Converse fuer 20 $ gekauft :D Damit haben wir dann 3 Stunden verbracht und es haette noch mehr sein koennen! So viele Laeden, das war wirklich zuviel fuer einen kurzen Bummel.

Aber wir wollten ja auch was von der Stadt sehen, also sind wir dann gegen 14.30 Uhr nach seattle downtown gefahren.


Wir hatten (mal wieder) Glueck mit dem Wetter und es war richtig schoen sonnig! Wir sind dann zum Public Market, ein riesiger, zum Teil ueberdachter Markt mit allen moeglichen Angeboten., direkt am Wasser gelegen.

Dort sind wir dann rumgeschlendert und haben uns auch den ersten Starbucks Laden angeguckt! 1971 wurde hier der allererste Starbucks eroeffnet :)

Ich war natuerlich auch im Hard Rock Café und wir haben uns noch mit Souvenirs eingedeckt!

 

 

Die Stadt ist sehr weitlaeufig, der Space Needle Tower ist fusslaeufig von downtown nicht um die Ecke und wir haben ihn leider nur vom Auto aus gesehen. Es gibt noch so viel mehr in Seattle, aber mal wieder war die Zeit zu kurz.

Abschliessend waren wir dann alle zusammen in der cheesecake factory Essen und nein, wie ihr seht, gab es da nicht nur cheesecake ;)

Gegen 20.30 Uhr sind wir dann wieder Richtung Vancouver. An der Grenze wurde ich dann wieder besonders ausgefragt und musste meinen Vertrag und mein Arbeitsvisum wieder vorzeigen, aber ansonsten hat alles gut geklappt :)


Mein wirklich aufgregender und erlebnisreicher Tag! Mein erster Tag in den Staaten!

Jetzt starten wir morgen schon in die 4.Woche! Ich kann es gar nicht glauben wie schnell die Zeit vergeht!

Ich drueck euch alle ganz feste, mit den allerbesten Gruessen aus Vancouver :*

Sonne, Camp und Woche 2

Sonntag, 14.07.2013

Hallo ihr lieben,

jetzt habe ich schon die 2. Summer Camp Woche hinter mir und ich bin noch gar nicht dazu gekommen euch zu berichten! Es ist ziemlich viel los, sowohl hier im Haus mit 8 Leuten als auch unter der Woche im Camp. Es gibt einfach immer was zutun und ich muss mir meine freie Zeit wirklich gut einteilen!

Mit den Kindern im Camp zu arbeiten macht mir wirklich sehr viel Spass, die Kleinen aus der 1. Klasse sind echt zum Knuddeln! Wir haben jeden Tag unsere Klassen, das laeuft so gut wie von alleine und dann nachmittags noch Optionen, wie z.B. in den Park gehen, verschiedene Spiele. Ab naechste Woche ist Schimmen dann auch eine taegliche Option, da ein Freibad direkt um die Ecke ist!

Wir hatten am Montag unseren ersten Ausflug, ins Splash Down, einem Wasserpark.

Das Wetter ist im Moment echt super! Sonne pur und immer bis zu 27-28 Grad, also sind wir fast taeglich im Meer bzw. am Strand! Der Ausflug ist zum Glueck ohne Probleme verlaufen und wir hatten echt alle unseren Spass dabei :)

Jeden Mittwoch haben wir Motto Tag, wie ihr auf einem Foto erkennen koennt war am ersten Mittwoch "Crazy Hair Day" ;)

Ansonsten arbeite ich noch vorwiegend mit den Jugendlichen zusammen, die uns zum groessten Teil im Sommer Camp unterstuetzen! Die sind im Alter von 13-18 Jahren und leiten zum Teil die Klassen, helfen in der Kueche oder bei der Durchfuehrung von Spielen. Jeden Mittwoch ist dann "Street Leader Night", wir unternehmen alle zusammen was, diese Woche waren wir am Strand und haben eine Wasserschlacht veranstaltet!

 

Mit 8 Leuten im Haus ist hier natuerlich auch immer was los und es wird defintiv nie langweilig! Nach dieser Erfahrung, weiss ich wirklich was es heisst in einer Gemeinschaft zusammen zu leben! 8 Menschen, 8 Charaktere, das heisst was :D Aber ich versuche so viel es geht mit zu nehmen! Vor allem mit Holly, Sarah und Andrea aus Edmonton versteh ich mich sehr gut und wir planen eine gemeinsame Tour nach unserem Praktikum hier, da wir alle noch etwa 10 Tage Zeit haben bevor die 3 wieder nach Hause fliegen bzw. ich weiter fahre.

Wo wir gerade davon sprechen, ich habe euch glaub ich noch gar nicht erzaehlt wo es fuer mich nach meinem Praktikum unter anderem erstmal hingeht... Ich fliege am 24. August nach Hawaii !!!!!!! Fuer umgerechnet 140 Euro :D Bei dem Schnapper musste ich zugreifen! Es hatte sich so ergeben, dass Kyle hier aus dem Buero mit ihren Freunden dahin fliegt und wir anfingen darueber zu reden. Ich war natuerlich total begeistert und dann haben wir beschlossen das ich doch mitkommen kann! :) Es ist nur ein 6 Stunden Flug von hier und ich freue mich schon riesig! Ich kann es eigentlich noch gar nicht glauben <3

Ich habe mich wirklich in Vancouver verliebt! Am Freitag Abend sassen wir mit der Gruppe und ein paar weiteren am Strand mit Gitarre, Trommel und Sonnenuntergang <3 Es ist zu schoen um wahr zu sein!

Morgen geht es wieder zum Strand, zu meiner Beachvolleyvall Truppe! Ich habe naemlich endlich eine Truppe gefunden mit der ich jeden Montag Abend am Strand spiele, es macht tierisch viel Spass und ich komme endlich wieder zum spielen!!

Gestern waren wir mit der ganzen Truppe wandern, die Landschaft hat mich an Neuseeland erinnert, was natuerlich gleich all die schoenen Erinnerungen an diese wunderbare Zeit hervorgerufen hat! Wir sind 12 km gewandert, ein schoner Weg, mit einer tollen Aussicht wie ihr sehen koennt :) Es war anstregend, aber es hat sich gelohnt!


Jetzt habe ich euch hoffentlich auf den neusten Stand gebracht :) und sonst lasse ich die Bilder sprechen!

Ich vermisse euch und wuensche mir jedes Mal ihr koenntet rumkommen um mit mir am Strand zu liegen :) <3

Mit den allerliebsten Gruessen aus dem sonnigen Vancouver!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.